Kickstarter

Hauptforum - HIER WIRD DISKUTIERT...

Moderatoren: Ralf Kiefer, Happe

Kickstarter

Beitragvon KaiSch » Montag 6. Juni 2016, 22:04

Hallo zusammen,

Heute beim Ankicken (die Batterie ist mal wieder etwas schlapp) hat mich leider mein Kickstarter verlassen. Zunächst hat er etwa 20% des Kickwegs gehalten, dann ging er leer durch! Nach Fremdstart bin ich dann vorsichtig die 15km nach Hause gefahren, ohne Probleme.

Nun habe ich mal gegoogelt aber nicht viel gefunden. Beim einzigen wirklichen Treffer hieß es, der Motor müsste raus und geteilt werden :-(. Was ist Eure Meinung? Kann man das pauschal so sagen oder gibt's Szenarien, die einfacher sind? Im Service Manual ist 'Kickstarterwelle ausbauen' auch der letzte Punkt bei 'Motor zerlegen', wenns das denn wäre. Im Reparaturbuch steht dazu garnichts. Ob ich das selber machen möchte wage ich so zu bezweifeln. Ich nehme zwar an, das das genaue Modell nicht so wichtig ist, aber es ist eine 2002 ADV quasi original.

Für gute Tips wäre ich sehr dankbar!

Viele Grüße
Kai
KaiSch
Wochenendcamper
 
Beiträge: 11
Registriert: Freitag 29. August 2008, 16:50
Wohnort: Oberhaching b. München

Re: Kickstarter

Beitragvon Ralf Kiefer » Montag 6. Juni 2016, 22:51

KaiSch hat geschrieben:Heute beim Ankicken (die Batterie ist mal wieder etwas schlapp) hat mich leider mein Kickstarter verlassen. Zunächst hat er etwa 20% des Kickwegs gehalten, dann ging er leer durch!

Was heißt das? Der ausklappbare Kickstarterhebel ist in Ordnung, die Welle ebenfalls, aber innen drin rastet die Mitnehmmechanik nicht ein?

KaiSch hat geschrieben:Beim einzigen wirklichen Treffer hieß es, der Motor müsste raus und geteilt werden :-(.

Stimmt. Und Du brauchst ein paar Spezialwerkzeuge, um den Motor zu zerlegen bzw. wieder zusammenzusetzen.

Für gute Tips wäre ich sehr dankbar!

Sorry, es gibt vermutlich nicht viele.

Gruß, Ralf
GS250 ED 1985, EXC300 2011, LC4 @v 1999, LC8 @v 2004, XRV750 RD07a 2001
Ralf Kiefer
Weltreisender
 
Beiträge: 1299
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2006, 22:10
Wohnort: in Baden

Re: Kickstarter

Beitragvon KaiSch » Dienstag 7. Juni 2016, 07:51

Ralf Kiefer hat geschrieben:
Was heißt das? Der ausklappbare Kickstarterhebel ist in Ordnung, die Welle ebenfalls, aber innen drin rastet die Mitnehmmechanik nicht ein?


Ja, genau so ists. Ich habe heute morgen gleich nochmal geschaut, aber die Welle wird gedreht.

Fahren müsste ich doch aber können, oder? Wenn's nur die Feder ist (In der Zeichnung "Sperradfeder"), ohne dass mehr kaputt geht? Dann könnte man so eine Reparatur auf den Winter schieben. Wenns nur die Feder ist, kommt man an die nicht auch ohne Motor teilen dran?

Viele Grüße
Kai
KaiSch
Wochenendcamper
 
Beiträge: 11
Registriert: Freitag 29. August 2008, 16:50
Wohnort: Oberhaching b. München

Re: Kickstarter

Beitragvon kartman » Dienstag 7. Juni 2016, 08:39

Ein relativ undenkbares, aber ebenfalls mögliches Szenario: Alle Zacken des Kicker-Freilaufs sind abgeschert und fliegen jetzt schön in deinem Motor rum :o
´99 660 Rally
´04 640 LC4 Prestige Supermoto
´04 660 Rally Replica im Aufbau
kartman
Urlauber
 
Beiträge: 467
Registriert: Mittwoch 29. Oktober 2008, 17:02
Wohnort: Cottbus

Re: Kickstarter

Beitragvon Ralf Kiefer » Dienstag 7. Juni 2016, 18:55

kartman hat geschrieben:Ein relativ undenkbares, aber ebenfalls mögliches Szenario: Alle Zacken des Kicker-Freilaufs sind abgeschert und fliegen jetzt schön in deinem Motor rum :o

Mein Motor hatte das ganz am Anfang, also nicht alle "Zacken", sondern nur 4 oder 5. Bemerkt hatte ich das dann, als das Nockenwellenlager kaputt war, die Nockenwelle durch den Steuerkettenspanner bereits schief hing und die Nocke von der Dekompressionsmechanik abgeschert war. Ich hätte es früher merken können, wenn ich den Motor besser gekannt hätte (meine Ausrede: er war 3 Monate alt, und es war meine erste KTM und mein erster Viertakter). Eine Hilfe ist bei sowas immer der Blick auf die Magnete an den Ölablaßschrauben. Also Mopped auf eine Wolldecke auf die Seite legen und ölverlustfrei die Späne nachschauen!

Gruß, Ralf
GS250 ED 1985, EXC300 2011, LC4 @v 1999, LC8 @v 2004, XRV750 RD07a 2001
Ralf Kiefer
Weltreisender
 
Beiträge: 1299
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2006, 22:10
Wohnort: in Baden

Re: Kickstarter

Beitragvon bobmobile » Freitag 10. Juni 2016, 14:40

...ganz ehrlich- ich würde sicher NICHT den motor deswegen zerlegen da du ja auch nen e-starter hast!?

die meisten enduros haben eh nur mehr e-start!?- is ein nettes/gutes feature bei unseren advs.- aber wie gesagt- NUR deswegen nö danke...;-)

zu der 2ten frage- ich hatte damals beim kopfschaden den kupplungsdeckel gelöst u. mit magnetverlängerung möglichst viel schrott rausgefischt- der rest wurde nach u. nach vom magneten aufgefangen-

also zumindest ein ölwechsel!

HEUER- 4 jahre danach (!!) hatte ich wieder eine rolle des kipphebels am magneten...;- ()

denke doch das die teile so schwer sind u. unten im ölsumpf bleiben??
03er adventure - (kann -fast -alles)
82er xr 500 - oldie but goodie
ArcticCat Wildcat Trail XT 700
bobmobile
Weltreisender
 
Beiträge: 624
Registriert: Montag 30. Oktober 2006, 12:55
Wohnort: vienna

Re: Kickstarter

Beitragvon KaiSch » Montag 13. Juni 2016, 12:25

Ich habe am Wochenende mal das Öl gewechselt. Ja, da waren einige Splitter drin. Ich bin dann einige Kilometer gefahren und habe nochmal gesiebt, das ganze 2 mal. Beim zweiten mal war fast nix mehr drin.
Der Motor lief, als wäre nichts. Ich werde jetzt langsam mal längere Strecken ausprobieren und wenn nicht neues Material dazukommt fahre ich halt einfach ohne Kickstarter weiter...
KaiSch
Wochenendcamper
 
Beiträge: 11
Registriert: Freitag 29. August 2008, 16:50
Wohnort: Oberhaching b. München


Zurück zu FORUM



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron