Studie zur Bodenfreiheit

Hauptforum - HIER WIRD DISKUTIERT...

Moderatoren: Ralf Kiefer, Happe

Studie zur Bodenfreiheit

Beitragvon Theo » Sonntag 6. März 2016, 12:50

Hallo Zusammen,

offenbar wurden ja schon einige von uns in Ksar Ghilane eingeweht
Bild

Es ist erstaunlich, was solche Tage an Kreativität hervorbringen, siehe Steffens Seilzug-Start-Versuche.

Ich selbst habe die Zeit genutzt, um eine wissentschaftliche Studie zur Bodenfreiheit durchzuführen, deren Ergebnisse ich euch hier vorstellen möchte.
Ausgelöst wurde das ganze beim Anblick dieser Offroad-Gazellen:
Bild

Die sind auf der Straße angereist, dann zu den Heldenphotos an den Pool gefusselt, und danach auf den Campingplatz.
Ich verstehe einfach nicht, warum die so Probleme im Sand haben. Ist doch schließlich alles dran, was der geneigte Adventure-Fahrer so braucht, und was im Toratech-Katalog so bestellbar ist ... ?

Da kam mir die Idee: Vielleicht liegt's ja an der Bodenfreiheit?! Schnell habe ich geeignete Mess- und Prüfmittel für die Untersuchung aufgetrieben. Hier die Ergebnisse:

Suzuki Malström:
Bild

KTM 640 Rally:
Bild

Sieht zunächst nach einem eindeutigen Ergebnis aus 8)

Aber dann die Fahrversuche, als sich der Wind etwas gelegt hat:
Bild

Mehr Bodenfreiheit kann man natürlich auch tiefer eingraben! :wink:

Außerdem hat das ständige Auf und Ab der kleinen Hackdünen hat bei mir ziemliche Kopfschmerzen und Übelkeit verursacht:
Bild

Bild

Bild

Bild

Insgesamt lief an dem Tag überhaupt nichts so wie es soll. Außer den Rally-Göttern natürlich! Die haben ihr Fahrkönnen von Anfang an richtig eingeschätzt :twisted:
Bild

Was die mäßigen Ergebnisse der Fahrversuche wohl ausgelöst haben mag ... ?
Bild

Viele Grüße
Theo :wink:
03er Adventure - Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit ;-)
Theo
Urlauber
 
Beiträge: 247
Registriert: Dienstag 17. Oktober 2006, 17:45
Wohnort: München

Re: Studie zur Bodenfreiheit

Beitragvon el_heinzo » Sonntag 6. März 2016, 14:24

HAHA geile Studie :mrgreen:
el_heinzo
Urlauber
 
Beiträge: 258
Registriert: Donnerstag 21. April 2011, 15:53
Wohnort: Eisenach

Re: Studie zur Bodenfreiheit

Beitragvon Elke » Montag 7. März 2016, 19:24

Die mäßigen Ergebnisse der Fahrversuche lagen dann am intensiven Studium der Bodenfreiheit :-)

Weiter so. Solche Studien versüßen den Wintereinbruch im März :-)

LG Elke
Ich liebe mein Moppelchen
KTM LC4 Adventure R, Bj. 98
Elke
Urlauber
 
Beiträge: 412
Registriert: Dienstag 17. Oktober 2006, 18:39
Wohnort: Pforzheim

Re: Studie zur Bodenfreiheit

Beitragvon 1200cc.v2 » Montag 7. März 2016, 20:51

*g* jaja, die ü 250kg Fraktion... Immer wieder lustig, wer sich alles so mit "Wüstenruhm" zu bekleckern versucht... :roll:
Wobei ich bei meinem Besuch in Tunesien damals auch einen italienischen BMW HP2 Enduro-Fahrer gesehen hab, neben dem ich mir auf meiner Adventure in den Dünen plump und unbeholfen vorkam... :oops:
1200cc.v2
Urlauber
 
Beiträge: 87
Registriert: Samstag 14. April 2012, 17:43
Wohnort: Sinabelkirchen / Österreich

Re: Studie zur Bodenfreiheit

Beitragvon kartman » Montag 7. März 2016, 20:52

Woher haste denn das erste Bild bzw. gibts von dem Bike noch mehr ? Sieht interessant aus ...

Und mehr Details und Fotos von der PE Werkzeugbox an der Rallye bitte :D
´99 660 Rally
´04 640 LC4 Prestige Supermoto
´04 660 Rally Replica im Aufbau
kartman
Urlauber
 
Beiträge: 468
Registriert: Mittwoch 29. Oktober 2008, 17:02
Wohnort: Cottbus

Re: Studie zur Bodenfreiheit

Beitragvon pedeu » Montag 7. März 2016, 23:35

Servus zusammen,

"Insgesamt lief an dem Tag überhaupt nichts so wie es soll. Außer den Rally-Göttern natürlich! Die haben ihr Fahrkönnen von Anfang an richtig eingeschätzt"

... und sind auf der Suche eines eingesandeten Wasserträgers auf Grund ihrer ständig überhöhten Geschwindiugkeit :D ständig an ihm vorbei gefahren. Erst der Entschluss "langsamer" zu suchen brachte den ERfolg :) .

@Theo: Eigentlich schreit deine Studie nach einer Vertiefung durch weitere praktische Untersuchungen. Zum Beispiel Pfingsten 2017 in Albanien, wie schaut's aus?

@Martin: das ist meine. Der Tank ist im ETK der 2000er aufgeführt: 585.12.099.152 WASSERTANK PVC 660 RALLYE 2000 und kostet nur ca. 150 Euro :( .

Grüße,
Peter
690 Quest, 660 Rallye 00, Cagiva Elefant 1000DS LE, XT 500
pedeu
Urlauber
 
Beiträge: 232
Registriert: Sonntag 10. Februar 2008, 21:54
Wohnort: Neu-Esting

Re: Studie zur Bodenfreiheit

Beitragvon kartman » Dienstag 8. März 2016, 07:39

Jo Peter, aber hast den selsbt aufgeschlitzt ? Ist als Werkzeugfach ja eh besser zu gebrauchen.

Das Sandsturm-Bild ist aber ne RR oder ein Hybrid. Da würde mich mal interessieren wo der den Tankrucksack befestigt hat ^^
´99 660 Rally
´04 640 LC4 Prestige Supermoto
´04 660 Rally Replica im Aufbau
kartman
Urlauber
 
Beiträge: 468
Registriert: Mittwoch 29. Oktober 2008, 17:02
Wohnort: Cottbus

Re: Studie zur Bodenfreiheit

Beitragvon pedeu » Dienstag 8. März 2016, 09:05

Servus Martin,

nein, war schon so. Ist auch nicht ganz ideal, weil nich wasserdicht.

Die andere ist die 660 RR vom Bernhard (DocHoliday). Wie der das mit dem Tankrucksack gemacht hat weiß ich ehrlich gesagt nicht mehr genau, aber irgendwie hat er die Riemen unter der Sitzbank am Rahmen festgezurrt.

Grüße,
PEter
690 Quest, 660 Rallye 00, Cagiva Elefant 1000DS LE, XT 500
pedeu
Urlauber
 
Beiträge: 232
Registriert: Sonntag 10. Februar 2008, 21:54
Wohnort: Neu-Esting

Re: Studie zur Bodenfreiheit

Beitragvon kartman » Dienstag 8. März 2016, 18:40

Gibts von dem Moped mehr Fotos ? :)
´99 660 Rally
´04 640 LC4 Prestige Supermoto
´04 660 Rally Replica im Aufbau
kartman
Urlauber
 
Beiträge: 468
Registriert: Mittwoch 29. Oktober 2008, 17:02
Wohnort: Cottbus

Re: Studie zur Bodenfreiheit

Beitragvon Theo » Dienstag 8. März 2016, 19:06

@Peter
Verdammt! Trotz deines fortgeschrittenen Alters funktioniert dein Gedächtnis ganz ausgezeichnet! 8)

@Kartman
Bilder von den Rallygöttern?! :shock:
Schwierig ... sehr schwierig ... die sind ja immer am Fahren, immer am Fighten, immer in Aktion ...


... wenn sie als Punkt am Horizont erscheinen, eine riesige Staubwolke hinter sich herziehend ...
Bild

... dann sind sie im nächsten Moment auch schon unter infernalischem Gebrüll der offenen Rally-Anlagen an dir vorbei ...
Bild

Bild

... meistens aber viel zu schnell für die Kamera.
Bild

Ein kleiner Tip: Suche sie immer auf der höchsten Düne im Umkreis. Da halten sie manchmal zur Orientierung, oder um nach den Wasserträgern zu sehen.
Bild

Ansonsten fahren sie oft bis in die Nacht. Oder bis der Sprit ausgeht, aber dafür haben sie ja ihre Wasserträger :wink:
Bild

Das mit dem Wassertragen habe ich zwar noch nicht so ganz verstanden, schließlich gibt es ja meistens mehr davon als einem lieb ist ...
Bild

... aber ich werde meine Rallygötter nicht anzweifeln! Wenn ich schön artig bin, dann schmeist sich manchmal einer der beiden in meine Klamotten und auf mein Mopped, um Aktionbilder mit mir als Fahrer zu erzeugen:
Bild

Viele Grüße
Theo 8)

P.S.: ehrlich gesagt, würde ich gerne mal sehen, wie einer der beiden versucht(!), in meine Klamotten zu passen :twisted:
03er Adventure - Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit ;-)
Theo
Urlauber
 
Beiträge: 247
Registriert: Dienstag 17. Oktober 2006, 17:45
Wohnort: München

Nächste

Zurück zu FORUM



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste

cron