Greenlaning in UK

Hauptforum - HIER WIRD DISKUTIERT...

Moderatoren: Ralf Kiefer, Happe

Greenlaning in UK

Beitragvon Happe » Freitag 17. Juli 2015, 11:34

Moinsen,
War in den letzten Monaten nicht sehr Aktiv hier.
Ich bin in der Zwischenzeit wieder nach UK umgezogen inklusive meiner Abteilung in der Firma und all meinen Moppeds.
War schon recht stressig. Dazwischen wenn immer ich Zeit hatte bin ich offroaden gewesen.
Bin wieder auf der Hellas Rally gewesen
Hellas.jpg

und bin dann noch in UK von Wales, meinem alten Standort, nach Hertfortshire umgezogen.
Wie gesagt in der Freizeit hab ich dann noch den einen oder anderen Greenlane Ausflug eingefuegt.
Habe momentan einen Zweitages Trip fuer Wales parat
11245811_370789923110018_301860550499241605_o.jpg
20150524_133915_Richtone(HDR).jpg
18238_370789939776683_6339365884624817434_n.jpg
10847680_370787626443581_3459548778855323572_o.jpg
11096583_370790046443339_5839203867083559137_o.jpg


Zwei Eintages oder einen Zweitages Trip in Hertfordshire, Cambridgeshire, Norfolk,
Mildenhall.jpg


Und noch ein paar Trips fuer Devon, South Wales und Salisbury Plains, die ich noch nicht gefahren bin.

Falls also mal jemand auf der linken Seite schottern moechte meldet Euch.

Stefan
Husqvarna 701 '17, KTM 450 EXC '04; Yamaha XT500 '83;
Happe
Site Admin
 
Beiträge: 2431
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2006, 22:29
Wohnort: Treherbert, Wales, UK-istan

Re: Greenlaning in UK

Beitragvon Happe » Freitag 17. Juli 2015, 11:42

Und nebenbei gabs da dann noch Mopped Shows auf denen ich die Rally Light ausstellen durfte.
20150617_183122.jpg

Hier mit Nachwuchsfahrern

und die Ryedalerally in Yorkshire, eher ein schnelles Hard Enduro.
Kann ich nur empfehlen, machbar mit Lc4 und Lc8.
20150704_162434.jpg
Husqvarna 701 '17, KTM 450 EXC '04; Yamaha XT500 '83;
Happe
Site Admin
 
Beiträge: 2431
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2006, 22:29
Wohnort: Treherbert, Wales, UK-istan

Re: Greenlaning in UK

Beitragvon kartman » Freitag 17. Juli 2015, 16:57

Sieht super aus Happe ! Hab nach derzeiter Planung noch ne Woche Urlaub zur freihen Verfügung :) Wollte schon länger mal auf die Insel, evtl. bis nach John O´Groats ;) Vllt. können wir ja (eher nächstes Jahr ?) mal ne Runde drehen ?

EDIT sagt dass es genau so weit ist wie im September ins Piemont ^^ 1240 km ;)
´99 660 Rally
´04 640 LC4 Prestige Supermoto
´04 660 Rally Replica im Aufbau
kartman
Urlauber
 
Beiträge: 469
Registriert: Mittwoch 29. Oktober 2008, 17:02
Wohnort: Cottbus

Re: Greenlaning in UK

Beitragvon Happe » Sonntag 19. Juli 2015, 09:14

Ja, ist aber noch der kleine Wassergraben dazwischen ;-)

Stefan
Husqvarna 701 '17, KTM 450 EXC '04; Yamaha XT500 '83;
Happe
Site Admin
 
Beiträge: 2431
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2006, 22:29
Wohnort: Treherbert, Wales, UK-istan

Re: Greenlaning in UK

Beitragvon kartman » Sonntag 19. Juli 2015, 09:20

Alter, der Tunnel kostet hin und zurück mitm Anhänger 470 Euro :shock: :shock: :shock: :shock: :shock: :shock: :shock: :shock: :shock: :shock: :shock: :shock: :shock: :shock:

Edit sagt dass es nur mit Moped nur 100 kostet...
´99 660 Rally
´04 640 LC4 Prestige Supermoto
´04 660 Rally Replica im Aufbau
kartman
Urlauber
 
Beiträge: 469
Registriert: Mittwoch 29. Oktober 2008, 17:02
Wohnort: Cottbus

Re: Greenlaning in UK

Beitragvon Happe » Montag 20. Juli 2015, 13:19

Hi,

Check www.norfolkline.co.uk
Dunkerque Dover Dunkerque.
Dauert ca. 1 Stunde laenger, kostet aber nur einen Bruchteil

Stefan
Husqvarna 701 '17, KTM 450 EXC '04; Yamaha XT500 '83;
Happe
Site Admin
 
Beiträge: 2431
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2006, 22:29
Wohnort: Treherbert, Wales, UK-istan

Re: Greenlaning in UK

Beitragvon bobmobile » Montag 27. Juli 2015, 09:51

...grüße nach uk-

war heuer mit der suppentenere wd. u.a. in friaul- ein abstecher zur baja italia- eine dakarlegende getroffen (franco picco)- is übrigens heuer 60 u. fährt noch immer...!?? ;-))

(fotos leider zu groß?)

ktm runs still strong- heuer über 40tkm !

- nur bei mir (heuer 50) machen sich langsam verfallserscheinungen bemerkbar !? :shock:

keine ahnung wie du das mit den rallys schaffst !? (bin ja früher auch mc u. enduro gefahren)- aber-

tages bzw. offroadetappen mit 200-500km bzw. bis zu 10std. fordern mich u. meinen rücken immer mehr....

überlege (ernsthaft) mal teilweise auf polaris rzr o.ä. umzusteigen....!?

lg peterw
Dateianhänge
Foto1351.jpg
03er 640 adventure - (über 50tkm- still goin strong)
Arctic Cat Wildcat 1000
bobmobile
Weltreisender
 
Beiträge: 631
Registriert: Montag 30. Oktober 2006, 12:55
Wohnort: vienna

Re: Greenlaning in UK

Beitragvon Happe » Montag 27. Juli 2015, 11:10

bobmobile hat geschrieben:...grüße nach uk-


- nur bei mir (heuer 50) machen sich langsam verfallserscheinungen bemerkbar !? :shock:

keine ahnung wie du das mit den rallys schaffst !?


Tja, das ist ja so ein Ding. Bin ja nun auch demnaechst 50. (autsch!)
Erstmal bin ich nicht sehr 'Competitive' (schnell, gut, ehrgeizig und so weiter)
Mein Ziel ist letzter zu werden. Bisher noch nicht erreicht, weil mitten drin ausgefallen.
Die erste Hellas in 2014 war ich eh nur in der Adventureklasse. Immer nur dem GPS folgen.
2015 in der neu eingefuehrten Rally Light Klasse, Navigation per Roadbook und die ersten drei Tage die gleiche Strecke wie die Sportfahrer, dann ein Tag etwas kuerzer und folgend ein Tag Pause.
Ich hab mir an Tag 1 das Knie (mal wieder) verdreht.
Am naechsten Tag dann nochmal und mit Schmerzen nach der ersten Speziale aufgehoert. Tag 3 dann nur zum Start und zur ersten holperigen Auffahrt und komplett ausgeschieden. Ging einfach nicht.
Spaeter vom Artzt untersucht und diagnostiziert wurde eine Prellung des Knorpels im Knie. Wenn immer ich den Fuss des linken Beins nach aussen drehte schmerzte es. Und in Rechtskurven drueckst Du das Mopped mit dem Knie in die Kurve und dabei drehst Du das Bein ein wenig. Ging einfach nicht mehr.

Die Ryedale Rally ist mehr ein Hardenduro ohne Bergziegen Speziale und mit langen schnellen Schotter Passagen. Der erste Tag war weitaus schwerer als jede Rally Etappe die ich soweit gefahren bin. In meinem Team waren einige Sport Rally Fahrer und selbst die hatten keine guten Worte uebrig ;-) Es hatte in der Nacht vor dem Start ein paar echte Wolkenbrueche die das Yorkshire Moor dann entsprechend aufgeweicht haben.
Der zweite Tag war dann trocken und die gleiche Runde (etwas verkuerzt) war recht einfach zu fahren.

Auf der Serres, ende August, bin ich diesmal allerdings als Mechaniker ;-) Ist jemand dort?

gruss
Stefan
Husqvarna 701 '17, KTM 450 EXC '04; Yamaha XT500 '83;
Happe
Site Admin
 
Beiträge: 2431
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2006, 22:29
Wohnort: Treherbert, Wales, UK-istan

Re: Greenlaning in UK

Beitragvon kartman » Mittwoch 28. Dezember 2016, 11:02

Hi Stefan,

ich würd das mit dem Greenlaning gern noch mal genauer untersuchen ;)
Es gibt im Netz ja z.B. die Byway Map und den Greenlane Finder, man man die befahrbaren Abschnitte sieht.
Aber gibt es auch irgendwo eine Liste der befahrbaren Tracks z.B. für Basecamp ?

Falls ich das mit UK endlich mal angehe, würde ich gern möglichst viel Offroad durchrollen :)
Vielleicht hast du dazu ja noch ein paar Tips ?

Gruß, Martin
´99 660 Rally
´04 640 LC4 Prestige Supermoto
´04 660 Rally Replica im Aufbau
kartman
Urlauber
 
Beiträge: 469
Registriert: Mittwoch 29. Oktober 2008, 17:02
Wohnort: Cottbus

Re: Greenlaning in UK

Beitragvon Happe » Donnerstag 29. Dezember 2016, 10:47

kartman hat geschrieben:... irgendwo eine Liste der befahrbaren Tracks z.B. für Basecamp ?



Moinsen Martin,

Das ist so eine Sache. Es gibt viele unbefestigte Strassen in UK, eininge sind
Bridleways= heisst fuer Pferde, Mountainbikes und Fussgaenger.
Footpath = Fussgaenger
Byways = fuer alle ...... nicht ganz.
Es gibt da noch Einschraenkungen, Saisonale Sperrungen etc.

Im Netz gibt es eininge Versuche all diese Wege aufzuzeigen, ein Beispiel ist http://www.rowmaps.com/kmls/
ROW= Right of Way. Leider sehr unvollstaendig und nicht sehr aktuell.

In den letzten zwei Jahren bin ich einigen Klubs beigetreten, wie zum Beispiel der TRF- TrailRiders Fellowship und hab an einingen Ausritten teilgenommen.
Dadurch und durch die Kontakte die man dabei knuepft, hab ich mir eine gute Sammlung an legalen Strecken zusammen gestellt.
Allerdings nur fuer bestimmte Bereiche.
Hertfortshire, Wales, Devon, Peak District, Devils Punchbowl, Salisbury Plains ...

Wenn Du weisst wo Du hin moechstest kann ich Dir sehr wahrscheinlich helfen.

cu
Stefan
Husqvarna 701 '17, KTM 450 EXC '04; Yamaha XT500 '83;
Happe
Site Admin
 
Beiträge: 2431
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2006, 22:29
Wohnort: Treherbert, Wales, UK-istan

Nächste

Zurück zu FORUM



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: BRB und 9 Gäste